Langsam wird’s… LANGSAM…

27 05 2011

Das OutdoorGym ist jedes Mal etwas, worauf ich mich freue. Es ist eine Stunde an der frischen Luft, eine Stunde Sport, eine Stunde Ausgleich, eine Stunde Herausforderung, eine Stunde für MICH.

Die Übungen bleiben eine Qual, allerdings stellt sich so allmählich merklich eine Verbesserung ein, die Erholungszeit zwischen den Übungen wird spürbar kürzer. Es ist echt unglaublich, wie furchtbar lang 20 Sekunden sein können, in denen man ALLES gibt und wie erschreckend kurz die 10 Sekunden ersehnte Ruhepause danach leider nur sind. Trotzdem komme ich damit inzwischen besser klar. Anfangs war das drei Runden Einlaufen schon echt anstrengend, wenn ich es denn dann nicht verpasst habe weil ich zu spät war…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aber auch nach dem Training bin ich jetzt wieder schneller „auf dem Damm“ als noch vor einer Woche. Zwar schmerzt es hier und da immer noch ordentlich, aber auch das lässt deutlich nach. Der Muskelkater nach den ersten beiden Trainings war unvergleichlich viel größer, als er das jetzt ist. Außerdem hatte ich da noch länger was davon. Inzwischen ist es so, daß ich etwa einen, manchmal auch zwei Tage noch etwas „eingeschränkt“ bin, weil die Beine, Arme, Rücken oder der Bauch nicht so recht wollen und vor Schmerz streiken. In der ersten Woche hingegen war ich fast komplett out of order!

Die Waage, auf die ich ab und zu hüpfe, spricht auch sehr erfreuliche Dinge (fast 3 kg sind runter, wenn sie denn dann hoffentlich richtig geht) und anscheinend kann man auch äußerlich inzwischen eine Veränderung feststellen, denn ich werde immer wieder darauf angesprochen. Allerdings fällt mir persönlich das beim Blick in den Spiegel nicht so auf, klar sehe ich, daß ich schlanker werde und hier und da ein Müskelchen auftaucht, ich bin aber auf jeden Fall noch lange nicht zufrieden, da geht noch so EINIGES!!!

Vorrangiges Ziel bleibt vorerst, mit dem Fahrrad in die Rheinaue aufzubrechen. Dafür muß ich mir halt deutlich mehr Zeit nehmen. Fast acht Kilometer Radeln wollen mit 30 Minuten extra eingeplant werden. Wir wollen ja nicht, daß ich SCHON WIEDER zu spät komme… 😉 Sehr gespannt bin ich außerdem, ob es zurück auch eine halbe Stunde dauert, oder sich das Raum-Zeit-Kontinuum deutlich verschiebt.

In diesem Sinne:

Live long and prosper!

Euer Fred


Aktionen

Information

2 responses

31 05 2011
Johannes

Sehr schicke Hose, die Du a an hast… 😉
Weiter so Großen, so gehts…
Gruß aus B

2 06 2011
Fred

Seeehhhhr praktisch! Man dankt!
Wünsche Dir auch Alles Gute für Deinen Trainings(wieder)einstieg!
Gruß vom Rhein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: