Weißer Zucker macht junge Menschen krank.

24 01 2011

US-amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass der häufige Verzehr von Speisen und Getränken mit Zucker das Risiko einer frühzeitigen Herzerkrankung steigen lässt. Die Untersuchung an 2100 Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren hat ergeben, dass der durchschnittliche Verbrauch von weißem Zucker bei ca. 119 Gramm liegt. Das entspricht einer Kalorienmenge von 476 kcal und entspricht 21% der empfohlenen täglichen Energieaufnahme.

Dieser hohe Zuckerkonsum führte im Alter zu schlechten Cholesterinwerten, die wiederum ein Risikofaktor für das Entstehen von Herz-Kreislauferkrankungen sind. Die maximale Zuckerzufuhr sollte bei Jugendlichen nicht über 150 Kalorien (kcal) liegen. Das entspricht dem Zuckergehalt von gerade mal zwei Erdbeerjoghurts.

Was wir aus dieser Studie ziehen können, ist das der Grund für die vielen chronischen Erkrankungen im weißen Zucker zu finden ist. Das Problem welches sich eröffnet, ist in unserer Gesellschaft die Herrschaft des weißen Zuckers in nahezu allen produzierten und behandelten Lebensmitteln. Als Lösung bietet sich der Verzehr von natürlichen und unbehandelten Lebensmitteln an.

Ein Tipp für den Alltag: Lieber selber kochen und würzen. Am Beispiel vom Fruchtjoghurt kann man erkennen, wie viel geschmackvoller ein selbstgemachter Joghurt mit Früchten ist als ein gekaufter Joghurt.

Wenn Ihr mehr wissen wollt und Tipps von den Experten beabsichtigt, dann könnt Ihr euch unter info@act-if.de gerne jederzeit melden.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: