Run 4 Haiti oder Trainieren fürs Karma

27 01 2010

Am 31.01.2010 zählt jeder KM! Wir von act-if finden die Idee spannend und beteiligen uns auf jedenfall bei der Aktion! Zusammen mit unserem Laufprojekt „Neuhjahrs run“ werden wir am Sonntag die Bonner Rheinauen unsicher machen und zusammen hoffentlich 120 km Voll kriegen!  Mal sehen!

Lust auch mitzumachen? Dann komm doch einfach vorbei und lauf mit! Treffpunkt ist der Parkplatz am Herbert-Wehner Platz (Bonner Rheinauen). Startschuß fällt um 10.00 Uhr Zusammen in zwei Gruppen gehts dann durch die Bonner Rheinaue und am wunderschönen Rhein entlang!

Wir freuen uns auf euch!





Gesund kochen mit act-if: Rinderfilet an Rucolasalat mit Champignons und Parmesan auf Walnüssen

12 01 2010

Einkauf:

  • frischer Rucola Salat im Bund (ca. 300 g)
  • Parmesan (50g)
  • Champignons (100g)
  • Walnüsse (3 EL)
  • Rinderfilet (350 g)
  • Olivenöl (4 EL)

Nachtisch:

  • Joghurt (250 g)
  • Ananas frisch (100 g)
  • Mandeln frisch (2 EL)
  • Zimt (1 TL)

Zubereitung:

Den Rucolasalat (reich an Calcium und Vit. A) mit kaltem Wasser waschen und in Schüssel geben. 3 bis 5 Champignons in dünne Treifen schneiden und unter den Rucola mischen. Dazu Walnüsse geben und Parmesan mit einer Reibe raspeln. Pfeffer und eine Prise Salz, abschliessend etwa Olivenöl (3-4 EL)  dazu geben. Nach Belieben kann mit frischem Zitronensaft verfeinert werden.

Zeitrahmen (ca. 7 Minuten)

Das Rinderfilet mit Pfeffer und einer Prise Salz würzen. Pfanne vorheizen (nicht zu heiß!) und etwas Olivenöl (1 EL) in die Pfanne geben. Für ein Medium Steak jede Seite etwa 4 bis 5 Minuten braten. Fertig!

Zeitrahmen (ca. 12 Minuten)

Dessert:

Frische Ananas in kleine Stücke schneiden und in einer Schüssel mit Joghurt vermengen. Mit Zimt und Mandeln garnieren. Für Feinschmecker gerne auch mit einem Hauch Chili-Pulver (schmeckt wirklich lecker und klingt seltsamer als es ist!!) abschliessen.

Die ganz Süßen können mit einem EL Honig abrunden.

GUTEN APPETIT!

Zeitrahmen (ca. 3 min)

Gesamt: ca. 22 Minuten

Die Energieprozente der gesamten Mahlzeit:

43% Eiweiß (=135 g)

17% Kohlenhydrate (=54g)

40% Fett (=132g)

Fragen aufgetaucht? Woher kommt soviel Fett? Macht Fett nicht auch fett? Wieso so wenige Kohlenhydrate? Macht das satt? Antworten gibt es gerne! Ebenso auch neue Ideen und wieso man mit mehr Eiweiß und mehr Fett abnehmen kann!

Ich freue mich über Fragen, Anregungen, Diskussionen!

Felix